Kreditvergleich in Österreich – Wie du die richtige Bank findest

Wenn ein Kredit aufgenommen wird, fallen neben dem Abbezahlen der Rate und der Zinsen noch viele weitere Nebenkosten an, an die man vorher vielleicht nicht denkt. Deshalb müssen bei einem Kreditvergleich viele Faktoren mitbedacht werden. Der Vergleich von verschiedenen Kreditangeboten kann also eine ganz schön große Aufgabe sein. Damit du dich auf jeden Fall mit dem richtigen Kredit-Wissen auf die Suche nach deinem Kredit machst, haben wir hier die wichtigsten Punkte für dich zusammengetragen.

Welche Banken gibt es in Österreich?

Grunsätzlich sollte man zunächst einmal festhalte, dass es in Österreich sehr viele Banken und Institute gibt, bei denen man einen Kredit beantragen kann. Und nur die wenigsten davon sind den meisten Menschen bekannt. Mit rund 500 Haupt- und 3.100 Zweiganstalte hat Österreich ein besonders dichtes Bankennetz, auch wenn die Zahl aufgrund von Fusionen und Einsparungen ein wenig zurückgeht. Dabei gibt es über 800 ausgewiesene Kreditinstitute, die zu unterschiedlichen Sektoren gerechnet werden. Die Unterscheidung der jeweiligen österreichischen Kreditinstitute erfolgt grundsätzlich aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu (ein- oder mehrstufigen) Sektoren und ihrer jeweiligen Rechtsform. Auch die Zugehörigkeiten zu einem Dachverband wird dabei beachtet. Zu dem einstufigen Sektor gezählt werden: Aktienbanken, Landes- und Hypothekenbanken, Bausparkassen und Sonderbanken. Der zwei- oder dreistufige Sektor umfasst Sparkassen und Volksbanken, sowie auch Raiffeisenbanken. Drei wichtige Unterscheidungen:
  • Großbanken: Sie sind flächendeckend im Land vertreten und besitzen oft auch weitere Filialen in anderen Ländern. Durch ihre Größe gleichen sie einem Großunternehmen und gelten auch als Aktiengesellschaft.
  • Sparkassen: Sie sind meist regional arbeitende Institute, die aber alle zentralen Dienstleistungen anbieten.
  • Bausparkassen/Hypothekenbanken: Diese Banken sind rechtlich auf Bausparkredite spezialisiert.
Weitere Kreditinstitute sind Privatbanken, Regionalbanken, Wertpapierhandelsbanken, Banken mit Sonderaufgaben und Onlinebanken.

Worauf muss ich beim Kreditvergleich achten?

Höhe der Rate

Die höhe der Kreditrate ergibt sich aus dem Zinsanteil, der an die Bank fließt, und dem Tilgungsanteil, mit dem du die Restschuld deines Immobilienkredits abträgst. Der Tilgungsanteil wird durch die Angabe der anfänglichen Tilgung fixiert. Der Zinsanteil wird aus dem Zins, zu dem die Bank dir die Finanzierung deiner Immobilie anbietet errechnet.

Tipp: Deine monatliche Kreditrate sollte nicht mehr als 35 % des Nettoeinkommens betragen.

Laufzeit

Die Kreditlaufzeit (auch Darlehenslaufzeit) bezeichnet den Zeitraum von der Auszahlung des Kredits bis zu seiner kompletten Rückzahlung bzw. Tilgung. Die Dauer der Kreditlaufzeit ist abhängig von der Höhe des Nominalzins und der Tilgung. Deshalb ist der Tilgungssatz wichtig und beeinflusst die Laufzeit deines Kredits: Je geringer der Tilgungsbetrag ist, desto länger dauert es, bis du deinen Kredit abbezahlt hast.

Gesamtbelastung

Die Gesamtbelastung ergibt sich aus allen Kostenfaktoren, die beim Kredit zusammenkommen. Also bedeutet die Gesamtbelastung die Summe aller Leistungen, die ein Kreditinstitut bei der Kreditvergabe von dir verlangt. Das sind z.B.: Rückzahlungsraten, Zinsen, Provisionen, Bearbeitungsgebühren, etc. 

Tilgung und Sondertilgungen

Die Tilgung nennt man die kontinuierliche Rückzahlung deiner Restschuld an das Kreditinstitut. Dieser Betrag wird anfangs vertraglich festgelegt. Je höher – desto schneller ist der Kredit abbezahlt. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, Sondertilgungen zu zahlen. Dabei kannst du neben deiner monatlichen Rückzahlungsrate zusätzlich einen bestimmten Betrag auf dein Darlehenskonto zahlen. Auch Sondertilgungen werden in ihrer Höhe im Vertrag festgelegt. Wann eine Sondertilgung sinnvoll sein kann, solltest du vorher mit mit eine*r Expert*in besprechen. Was meint Tilgung bei einer Baufinanzierung? Dabei handelt es sich um die kontinuierliche Rückzahlung Ihrer Restschuld.

Eventuell benötigte Versicherungen

Beachte, dass die Bank bei der Kreditvergabe möglicherweise von dir das Abschließen einiger Versicherungen verlangt. Informiere dich dabei am besten bei mehreren Versicherungsunternehmen.

Haftungen

Haftungen dienen dem Kreditinstitut als Absicherung. Dabei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die vertraglich bei der Kreditvergabe geregelt werden. Bei diesem Punkt sollte man bereits bei der Erstellung des Vertrages an die Zukunft denken und mit der Bank klären, was im Falle einer Scheidung oder dem Ableben der  Personen, die im Vertrag persönliche Haftungen ausgemacht haben, geschieht.

Zinsen (variabler Zinssatz oder Fixzins)

Fixe Zinsen bleiben über eine gewisse Kreditlaufzeit gleich, während sich variable Zinsen immer wieder ändern können. Welche Variante sich für dich besser eignet hängt davon ab, was dir wichtig ist. Variable Zinsen sind für jene Menschen geeignet, die eher risikofreudig sind und von den aktuell günstigen Zinsen profitieren wollen. Fixe Zinsen hingegen geben dir die Möglichkeit besserer Planbarkeit. Du kannst dabei nämlich die Monatsrate und somit dein haushaltsbudget für einen langen Zeitraum im voraus berechnen.

Referenzzinssatz

Der Referenzzinssatz dient am Finanzmarkt zur Orientierung. Er wird von einer neutralen Stelle, die von Land zu Land unterschiedlich ist, täglich für eine bestimmte Währung und Zins-Laufzeit berechnet.

Effektivzinssatz

Der Effektivzinssatz berücksichtigt alle Nebenkosten und ist in der Regel etwas höher als der Sollzinssatz. Letzterer bildet die Basis für den Sollzins, doch beeinflussen Länge der Laufzeit und auch die Höhe der anfallenden Kreditnebenkosten, wieviel du effektiv für deinen Kredit zahlen musst.

Besonders den Unterschied zwischen Sollzins und Effektivzinssatz solltest du also beim Kreditvergleich beachten. Im Effektivzinssatz sind nämlich alle Nebenkosten und Gebühren miteinberechnet, die dich erwarten.  Aber auch die Rahmenbedingungen eines Kredits wie beispielsweise die Möglichkeit für Sondertilgungen oder für das Aussetzen der Rate, usw. sollten geklärt werden, bevor du dich für die Aufnahme eines Kredits entscheidest.

Wie bekomme ich die nötigen Informationen?

Deine Bank ist dazu verpflichtet, dir rechtzeitig vor Abschluss des Vertrages ein Informationsformular zur Verfügung zu stellen, in welchem alle Kosten des effektiven Zinssatzes aufgelistet sind. Diese Information ermöglicht einen Vergleich unterschiedlicher Angebote in Österreich, um  das für dich beste auszuwählen. Die etlichen Nebenkosten, die zu einem Kredit hinzukommen, sind oft schwer zu überblicken. Lass dich also professionell beraten und nimm dir die nötige Zeit dafür.

Wie hoch sind die Kreditzinsen in Österreich momentan?

Bei einem Kreditvergleich in Österreich ist die Frage nach den Zinsen natürlich oft die entscheidende. Derzeit sind die Zinsen in Österreich grundsätzlich ausgesprochen niedrig. Die Nominalzinsen bewegen sich bei variablen Zinssätzen ca. zwischen 0,375 – 1,375% und bei Fixzinssätzen zwischen 0,875 – 1,875%. Jedoch ist der konkrete Zinssatz abhängig von der Kredithöhe, der Laufzeit, deinen Eigenmitteln, deiner Bonität und zahlreicher anderer Faktoren. Aufgrund der Maßnahme gegen die Pandemie, welche die Wirtschaft lange blockierten, möchte der Staat zum Ausgleich die Wirtschaft und somit auch die Inflation wieder antreiben. Deshalb befinden sich die Zinsen in Österreich aktuell nahe dem historischen Tiefpunkt und es ist ein günstiger Zeitpunkt, um einen Kredit aufzunehmen.

Wie finde ich den günstigsten Kredit?

Welcher Kredit in deiner Situation am günstigsten ist, hängt ganz von deinen individuellen Umständen ab. Denn es gibt nicht die eine Bank, die die günstigsten Kredite gibt. Manche Banken geben günstige Kredite mit variablen Zinsen, andere wiederum optimale Fixzinsskredite. An einem Kreditvergleich unterschiedlicher österreichischer Banken kommst du also gar nicht vorbei, wenn du das richtige Angebot finden möchtest. Durch individuelle Beratung, kommst du dem für dich persönlich günstigsten Kreditangebot.

Monatliche Rate ab:
zB. Fixzins für 10 Jahre ab:
0,625 %
Monatliche Rate ab:
Zins ab:
0,25 %

*Repräsentatives Beispiel laut Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz (HIKrG) 🔗

miracl logo white

Copyright © 2021 miracl.at

Sicherheit

ssl miracl
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Miracl GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: