Unsichere Zeiten: Auswirkungen auf den Hauskauf

Angesichts aktueller geopolitischer, weltgesundheitlicher und nicht zuletzt klimatischer Krisen, angesichts des Ukrainekriegs, der noch immer andauernden Coronapandemie sowie des Klimawandels und seiner wirtschaftlichen Folgen sind zahlreiche Konsument*innen verunsichert: Welche Auswirkungen hat die weltweit angespannte Lage auf einen bevorstehenden Hauskauf? Ist eine Immobilienfinanzierung überhaupt noch leistbar? Diesen Fragen widmen wir uns im folgenden Beitrag.

Kreditvergleich anfordern


So entwickeln sich die Immobilienpreise in Österreich.

Wenn du aktuelle Nachrichten zur Weltfinanz verfolgst, dann weißt du wahrscheinlich, dass auch die Immobilienpreise auf dem österreichischen Markt in der jüngsten Vergangenheit drastisch gestiegen sind. Schon länger geistert daher das Wort “Immobilienblase” durch die heimischen Wirtschtschaftsblätter. Unter diesem Begriff versteht man den – bezogen auf die Teuerung anderer Waren – übermäßig starken Anstieg von Immobilienpreisen. Erreicht der Preis ein Niveau, das die Angebote abrupt zurückgehen lässt, dann platzt die Immobilienblasen . In anderen Worten – und um den Bildbereich der Seifenblasen zu verlassen: die Preise fallen rasch und drastisch, was negative Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft hat.


Gibt es eine Immobilienblase in Österreich?

In Österreich mehren sich derzeit zumindest die Anzeichen einer solchen Immobilienblase. Das lässt sich an der raschen Preisentwicklung nicht nur von Immobilien in urbanen Ballungsräumen ablesen, sonder vor allem daran, dass auch Objekte in wenig gefragten Lagen, deren Bewertung unter anderen Umständen aufgrund ihrer Bauqualität deutlich niedriger ausfallen würde, mittlerweile unverhältnismäßig teuer sind.

Die Preise befinden also im Allgemeinen auf einem historischen Hoch. Dies lässt sich unter anderem durch Investoren eklären, die ihr Geld in Immobliien anlegen. Es handelt sich in der Regel um sehr wohlhabende Bürger:innen, die über ein Vermögen von über 30 Millionen Euro netto verfügen, das ihnen für Investitionen zur freien Verfügung steht. Investieren die wenigen Vermögende nun weiterhin in die ohnehin schon überteuerten Immobilien, dann treiben sie die Preise noch weiter hoch. Etwa die Hälfte der Österreicher:innen besitzt hingegen weiterhin überhaupt kein Wohneigentum. Und ohne die richtige Hilfe wird es für sie auch in Zukunft nicht leichter werden. Angebote wie das von miracl sind darum genau auf die Bedürfnisse von normal vermögenden Menschen zugeschnitten.


Was gibt es Neues auf dem Finanzierungssektor?

Die Normalverbraucher:in ist beim Hauskauf daher mehr denn je auf niedrige Zinsen angewiesen. Doch auch damit sieht es im Moment schlecht aus. Befanden sich die Zinsen für Immobilienfinanzierungen seit jahrzehnten auf einem historischen Tief, so ist der Preis für Fixzinsbindungen von zehn Jahren seit Beginn des Jahres um etwa zwei Prozent gestiegen. Diese Teuerung betrifft auch variable Zinsmodelle, die seit Anfang 2022 auf etwa 0,6 % gestiegen sind. Schuld an dieser Entwicklung ist eine wegen Coronapandemie und Ukrainekrieg historisch hohe Inflationsrate, die die EZB Ende Juli 2022 zur Erhöhung ihrer Leitzinsen um 0,5 % bewegt hat. Vergleicht man diese Maßnahmen mit jenen, die die us-amerikanische FED zur Inflationsbekämpufng einsetzt, so lässt sich folgern, dass es auch in Europa zu einem anhaltender Anstieg der Kreditzinsen kommen könnte.


Neue Kreditregeln seit Juli 2022

Auf dem Finanzierungssektor ist eine weitere Sache neu: Seit Juli 2022 gelten auch in Österreich veränderte Kreditregeln. Die neuen Kreditregeln sehen vor, dass Finanzierungen zum Kauf von Immobilien ausschließlich dann zu vergeben sind, wenn die potentielle Kreditnehmer:in Eigenkapital in der Höhe von 20 % des Kaufpreises besitzt – inkl. der Nebenkosten, versteht sich. Was bei vielen Banken bereits Usus und auch eine Empfehlung der OeNB war, wir damit zur gesetzlichen Pflicht. Hinzu kommt, dass die monatliche Kreditrate mit Inkrafttreten der neuen Regularien höchstens 40 % deines Nettoeinkommen betragen darf. Auch das soll breite Zahlungsausfälle verhindern. Die letzte Änderung betrifft die Laufzeit von Immobilienkrediten: Diese darf höchstens 35 Jahre betragen. Wie sich die Länge der Laufzeit auf deine monatliche Rate auswirkt, veranschaulicht unser Kreditrechner.

Kreditvergleich anfordern

Du kannst dir mehr Kredit
leisten, als du denkst.

2,8 %
188

Kreditrechner

FixVariabel
2,8 %
188
> Finanzierungsbeispiel