Schon einmal von der Umkehrhypothek gehört? Hier erfährst du, worum es geht

Die Umkehrhypothek ist leider nicht der Umkehrschluss einer Hypothek, in der die Bank auf jegliche Sicherheiten verzichtet. Es handelt sich dabei um eine spezielle Form des Kredits, die vor allem für Pensionist*innen oder ältere Menschen ohne Erben interessant sein kann. In Österreich und Deutschland ist sie kaum bekannt und ziemlich unüblich, in den USA jedoch schon länger Gang und Gäbe. Hier erfährst du, wie eine Umkehrhypothek funktioniert.

Kreditvergleich anfordern


Was ist eine Umkehrhypothek?

Bei der Umkehrhypothek erhält man einen Kredit für eine bereits abbezahlte Immobilie von der Bank, die nach dem Tod in ihren Besitz übertragen wird. Die Bank verkauft danach die Immobilie weiter und erhält so ihr Geld für den ausbezahlten Kredit zurück. Die Umkehrhypothek ist ein zinsfreier Kredit, der in einer einmaligen, einer jährlichen oder als monatliche Zahlung ausgeschüttet werden kann. Sei eignet sich also, um die Pension aufzubessern, oder teure Finanzierungen unterschiedlicher Bedürfnisse zu ermöglichen. Sinnvoll ist ein solcher Kredit jedoch nur, wenn die Immobilie bereits schuldenfrei ist und es keine Erben gibt, die Anspruch auf.

Oft hat man in seinem Pensionsalter seinen Kredit längst abbezahlt und kann mietfrei in der eigenen Immobilie leben, in der man auch bleiben möchte. Aber wenn die Pension trotzdem so niedrig ist, dass kaum etwas zum leben bleibt, ist es schade, dass das gesamte Vermögen bereits in der Immobilie steckt. Wenn man sie nicht verkaufen möchte, gibt die Umkehrhypothek einem die Möglichkeit, dort bis zum Ende seines Lebens zu wohnen, aber trotzdem Geld dafür zu bekommen. Reich wird man damit aber nicht, da die Banken Immobiliengewinn geringer ansetzt, als beim klassischen Immobilienkauf.


Wie bekomme ich eine Umkehrhypothek?

In Österreich ist es recht schwierig Anbieter für eine Umkehrhypothek zu finden, weil der Gedanke in unserer Gesellschaft tief verankert ist, dass die Nachfahren eine Erbschaft erhalten sollen. Aber nicht jede Person hat Erben. Wenn du Erben hast, solltest du vor Vertragsabschluss auf jeden Fall mit ihnen sprechen. Eine Umkehrhypothek ist nämlich nicht leicht wieder umzukehren, man kann den bindenden Vertrag eigentlich nicht wieder zurückziehen. Wenn du allerdings keine Erben hast und die Idee ansprechend findest, musst du dich vorher sehr gut informieren und beraten lassen. Denn es gibt nicht viele Anbieter in Österreich, die eine Umkehrhypothek gewähren. Außerdem gibt es andere Alternativen, die du vielleicht nicht auf dem Schirm hast. Da einige von ihnen in Österreich üblicher und einfacher zu erhalten sind, möchten wir sie in diesem Artikel auch nennen. Jede Situation ist anders und man muss vor jedem Kredit gut überlegen, ob er der richtige für einen ist.


Ist diese Kreditform sinnvoll?

In den USA ist sie zwar längst ein attraktives Modell zur Altersvorsorge, doch das heißt nicht, dass sie für jede Person das richtige Modell ist. Die Umkehrhypothek lohnt sich, da sie steuer- und zinsfrei ist. Besitzt du also eine Immobilie, die in einem guten Zustand ist und in guter Lage liegt – sprich, die man weiterverkaufen kann – und du nicht vorhast, sie zu vererben, kann die Umkehrhypothek für dich durchaus für eine Art zusätzliches Einkommen sorgen. Aber da Banken bei der Umkehrhypothek eine Immobilie oft mit größeren Abschlägen bewertet, lohnt es sich manchmal eher, seine Wohnsituation zu überdenken und die eigene Immobilie zu verkaufen. Man kann mit dem Geld vielleicht eine kleinere Immobilie finanzieren und es bleibt trotzdem noch etwas Geld übrig. Aber es gibt auch andere Alternativen.


Welche Alternativen gibt es zur Umkehrhypothek?

Die sinnvollste Alternative zur Umkehrhypothek kann also der Verkauf der eigenen Immobilie sein. Durch den Erlös kann die Rente erheblich aufgebessert werden und man kann auf eine kleinere Wohnung umstellen, in der man gut und altersgerecht leben kann. Unser Kreditrechner kann dabei helfen, den Kredit für eine kleinere Immobilie schnell und einfach einzuschätzen.

Wenn der Verkauf wirklich gar keine Option ist, gibt es auch die Möglichkeit zum Teilverkauf. Man verkauft hier bis zu 50% der eigenen Immobilie und erhält dafür eine Sofortzahlung. Als Eigentümer* kann man in diesem Fall weiterhin in seinem Eigenheim wohnen. Man bleibt auch weiterhin als Haupteigentümer*in im Grundbuch eingetragen und kann die Immobilie frei weiterverkaufen, zurückkaufen oder auch vererben.


Weitere Alternativen zum Teilverkauf

Es gibt auch die Möglichkeit der Leibrente, bei der die Immobilie direkt an den Käufer oder die Käuferin übergeht. Der bisherige Eigentümer oder Eigentümerin zieht meistens um und erhält von der kaufenden Person monatliche Rentenzahlungen bis an sein Lebensende. Doch die Leibrente ist für beide Parteien ziemlich riskant, weil die Lebensdauer der verkaufenden Person immer unberechenbar ist. Meistens wird deshalb ein etwas kleinerer Immobilienpreis festgelegt, als beim klassischen Verkauf. Die Leibrente ist übrigens kein Kredit. Man zahlt weder Tilgungsgebühren noch Zinsen. Die Instandhaltung Deiner Immobilie bezahlt die Käuferin oder der Käufer.


Informiere dich über Immobilienrente und Seniorenkredite

Kennen solltest du auch die klassische Immobilienrente, bei der die Immobilie mit einem lebenslangen Wohnrecht verkauft und der Kaufpreis ratenweise ausgezahlt wird. Anders als bei der Umkehrhypothek geht der Immobilienbesitz direkt nach Abschluss der Zahlung auf den Käufer über und nicht erst nach Ableben des vorherigen Eigentümers oder der Eigentümerin. Banken bieten außerdem zahlreiche sogenannte „Seniorenkredite“ an, über die man sich bei seiner Bank informieren kann. Als Kreditnehmer*in zahlt man die Sollzinsen für den Kredit ab. Für diese Kredite können entweder die Erben in Bürgschaft gehen, oder die Immobilie wird später verkauft, um den Kredit abzubezahlen.

Es lohnt sich, über diese Alternativen nachzudenken, da für den Kreditvertrag einer Umkehrhypothek hohe Sollzinsen und Gebühren anfallen können. Außerdem erhält man weniger Geld für seine Immobilie und sie kann nicht mehr als Sicherheit für andere Zwecke genutzt werden. Wenn man Erben hat, wird das Erbe dadurch natürlich ziemlich stark reduziert.

Kreditvergleich anfordern

Du kannst dir mehr Kredit
leisten, als du denkst.

2,8 %
188

Kreditrechner

FixVariabel
2,8 %
188
> Finanzierungsbeispiel